Herausgeber

Herausgegeben im Auftrag von SignGes, dem Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik der RWTH Aachen. Das Projekt DeafTrain wird bis Ende April 2015 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

SignGes - Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik der RWTH Aachen:

Geschäftsführende Direktorin: Univ.-Prof. Dr. Irene Mittelberg
Theaterplatz 14
52062 Aachen

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Das Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik, SignGes, ist eine Einrichtung der RWTH Aachen im Fachbereich 7. Die RWTH ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Rektor, Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ernst Schmachtenberg, vertreten.

  

Inhaltliche Verantwortlichkeit

SignGes - Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik der RWTH Aachen

Ansprechpartner: Dr. Klaudia Grote
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Telefon: +49 (0)241 80-99076
Fax:       +49 (0)241 80-92659

Skype: rwth_j.schumacher

Für redaktionelle Beiträge, die namentlich gekennzeichnet sind, liegt die Verantwortung im Sinne des Presserechts beim Autor oder bei der Autorin.

 

Haftungsausschluss

DeafExist übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Die schließt auch die zum Download angebotenen Inhalte und deren Autoren ein. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

  

Zuständige Aufsichtsbehörde

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein Westfalen, Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 121689807

 

Förderung

DeafExist wird von 2014 bis 2018 mit Mitteln aus der Ausgleichsabgabe des Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

 

Förderkennzeichen

FKZ 01KM141105

 

Webmaster

Tel: +49 (0)241 / 80-94376
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Die Webseiten der Zentralen Hochschulverwaltung, der Zentralen Einrichtungen, der Gruppenvertretungen, der Institute, Lehrstühle sowie Lehr- und Forschungsgebiete werden von den von diesen beauftragten Webkoordinatoren bzw. Webmastern eigenständig betreut. Der Betrieb des zentralen Webservers liegt in der Zuständigkeit des Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen. Details zu Fragen der Haftung sind im Disclaimer nachzulesen.

DeafExist bietet ein barrierefreies Existenzgründerkolleg mit Gründertraining und Coaching für Menschen mit Hörbeeinträchtigung an.

Herausforderungen für hörbehinderte Gründer

Hörbehinderte begegnen sprachlichen und gesellschaftlichen Barrieren aufgrund erschwerter lautsprachlicher Kommunikation und niedriger Schriftsprachkompetenz. Das führt zu besonderen Herausforderungen bei

  • Formulierung eines Businessplans
  • Zugang zu Förderern
  • Zugang zu Netzwerken der Gründer- und Geschäftswelt
  • Kontakte zu erfolgreichen Gründern als Rolemodels
  • Teilnahme an Unterstützungsangeboten

Besondere Chancen für hörbehinderte Gründer

  • Besonderer Zugang zu ihrer Community durch DeafGain
  • Insiderwissen über spezifische Bedarfe ihrer Community

Nur ein speziell angepasstes Angebot ermöglicht eine erfolgreiche und nachhaltige Teilhabe an der Gesellschaft. Um Hörbehinderte für die Gründung zu begeistern, müssen sie sprachlich, kulturell und didaktisch adäquat angesprochen werden.

DeafExist

  • DeafExist mobilisiert, trainiert und coacht potentielle hörbehinderte Gründer und unterstützt sie so in der erfolgreichen Erstellung ihres Businessplans
  • DeafExist ist das erste Gründerkolleg für Schwerhörige, Spätertaubte, CI-Träger und Gehörlose und ihre speziellen Bedürfnisse
  • DeafExist unterrichtet und informiert barrierefrei in Gebärdensprache (DGS) und durch technische Hilfsmittel
  • Die Teilnahme an DeafExist ist bundesweit an vier Standorten möglich: Köln, Hamburg, Berlin, München
  • DeafExist kooperiert mit Gründerwettbewerben, Institutionen und Verbänden, die im Bereich Existenzgründung Beratung anbieten
  • Verleihung des DeafExist Awards für den besten Businessplan.

DeafExist Existenzgründerkolleg für Experten und Multiplikatoren

  • Sensibilisierungsworkshops über die speziellen Bedürfnisse von Hörbehinderten für Experten und Berater (IHK, HWK, Gründerzentren, etc.)
  • Informationsveranstaltungen über die Chancen von DeafEntrepreneurship für Multiplikatoren (IFD, Integrationsämter, Jobcenter, Verbände, etc.)
  • Aufbau eines „DeafExist Experts“ Expertennetzwerks

DeafExist Existenzgründerkolleg für Gründer

Gründermobilisierung

Gründermobilisierung mittels Werbung durch Multiplikatoren, Onlinemedien, Verbänden und Informationsveranstaltungen

Gründertraining

  • Durchführung von barrierefreien Gründerworkshops, jeweils ein Jahr in Köln, Hamburg, Berlin und München zur erfolgreichen Erstellung eines Businessplans
  • Unterstützung bei der Überwindung von Kommunikationsbarrieren bei der Teilnahme an Gründerveranstaltungen und Businessplanwettbewerben
  • Erstellung von fundiertem Informationsmaterial durch Experteninterviews mit Gebärdensprachübersetzung (z.B. aus den Bereichen Marketing, Recht, Finanzierung)

Gründercoaching

  • Unterstützung durch barrierefreie Kommunikation in der Gründer- und Geschäftswelt durch Bereitstellung von Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern sowie technischen Lösungen
  • Fortlaufende Betreuung der Gründer durch Onlineberatung in Netzsprechstunden
  • Vernetzung der DeafExist Gründer auf der DeafExist Homepage und bei Netzwerkveranstaltungen

 

Förderung

DeafExist wird von 2014 bis 2018 mit Mitteln aus der Ausgleichsabgabe des Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.